Rintizismus

Aus RintWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Rintizismus entsteht, wenn ein bisher gesundes Wort mit Morbus Rintheimer infiziert wird. Das Ergebnis bildet dann einen sogenannten Rintizismus. Das Wort Rintizismus selbst ist ein Rintizismus (Siehe Rekursion).

Durch die Rintifizierung verschmelzt ein Teil des zuvor gesunden Wortes auf Subatomarer Ebene, mit einer der beiden Silben des Wortes Rintheim. Das Ergebnis ist Wort das entweder mit Rint- beginnt, oder mit -heim endet.

Ursache

Durch den hohen Anteil (103,8%) an an an Morbus Rintheimer Infizierten ist die Sprache in Rintheim durch Rintizismen durchsetzt.

Einfache Rintizismen

Endende Rintizismen

Das Anhängen von -heim kommt allerdings nur in seltenen Fällen vor.

  • Jugendheim

Doppelte Rintizismen

Doppelte Rintizismen kommen vor allem bei der Bildung mit, von durch Rintheimer Infiltrierten (unterwanderten), Stadtteilnamen vor.

Sonderfälle

Gleichklingung

Ein besonderer und damit sicherlich einmaliger Fall eines Rintizismus dürfte durch die phonetische (klangliche) Gleichklingung (anderes Wort?) bei folgender Rintizierung gegeben sein.

  • Rintime (auch RinTime, RintTime, Rinttime geschrieben)

Die Rintime kann auf der Webseite des Morbus Rintheimer Ärzteblattes rechts oben abgelesen werden.

Rekursion

Rintizismus ist sich selbst beschreibender Rintizismus und muss folglich spontan entstanden sein, da es zuvor kein solches Wort gegeben hat. Vieles spricht dafür, daß es zeitgleich mit dem Auftauchen von Morbus Rintheimer im Ground Subzero entstanden (Mutation?!) sein muss.